Chancengleichheit durch Bildung!

Ein Impuls von Eveline Seeberger

21.08.2021

Meinungsäußerungen zum CDU-Wahlprogramm aus der CDU Oberkirch

Aus Kap. 6.3 des Wahlprogramms:
Damit jedes Kind seine individuellen Lebenschancen nutzen kann und das Zukunftsversprechen Aufstieg durch Bildung Bestand hat, müssen alle ihren Beitrag leisten: fürsorgliche und unterstützende Eltern, engagierte Erzieherinnen und Lehrkräfte, ermutigende und inspirierende Ausbilder und Professoren. Jedes Kind soll seinen Möglichkeiten entsprechend von Anfang an gefördert werden, gerade auch in sozial schwierigen Lagen. Der Grundstein für Aufstieg durch Bildung wird schon im frühen Kindesalter gelegt. Für uns gilt: Die Herkunft von Menschen darf nicht über ihre Zukunft entscheiden.

Das ist mir wichtig:
"Bildung ist ein Menschenrecht und der Schlüssel zu individueller und gesellschaftlicher Entwicklung. Sie befähigt Menschen dazu, ihre Persönlichkeit zu entfalten und ein erfülltes Leben zu führen. Bildung stärkt die Demokratie, fördert die Toleranz und ein weltbürgerliches Handeln" (Zitat der deutschen Unesco-Kommission).

Bildung ist aber auch wichtig für die Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau, zwischen Einheimischen und Zuwanderern und zwischen Personen aus verschiedenen sozialen Schichten. Bildung nivelliert Unterschiede. Wie wichtig der CDU das Thema Bildung ist , wird daraus ersichtlich, dass es im Wahlprogramm gleich an mehreren Stellen angesprochen wird (Punkte 1.8,6.3). Neben der Bildung in Deutschland, beginnend mit einer qualitativ hochwertigen Kinderbetreuung bis hin zu einer optimalen Ausbildung in Betrieben und im Studium , fordert und fördert die CDU auch die Aus- und Weiterbildung von Menschen in weniger gut entwickelten Ländern zum Wohle dieser Menschen, aber auch zur Vermeidung von geopolitischen Konflikten.