CDU Oberkirch auf politischer Bildungsreise in Luxemburg

17. Oktober 2019

Die diesjährige politische Bildungsreise führte die CDU Oberkirch nach Luxemburg. Dieses Land inmitten Europas hat politisch und kulturell einiges zu bieten.

Am Tag der Deutschen Einheit, dem 3. Oktober, besichtigten die 49 Teilnehmerinnen und Teilnehmer die das kleine Örtchen Schengen. Im Dreiländereck zu Frankreich und Deutschland wurde Geschichte geschrieben. Mit den Schengener Abkommen von 1985 und 1990 wurden die Grenzkontrollen in Europa weitgehend abgebaut. Sinnbildlich für den Abbau solcher “Mauern” hierfür waren zwei Elemente der ehemaligen Berliner Mauer ausgestellt, 30 Jahre nach deren Fall. „Unsere Region und unsere Partei hat ein großes Herz für Europa,“ so der Vorsitzende der CDU Oberkirch Johannes Rothenberger.

Als einer der drei Sitze des europäischen Parlaments beherbergt die Hauptstadt Luxemburg auch andere wichtige europäische Einrichtungen:
Die Reisegruppe besichtigte den Europäischen Gerichtshof (EuGH) und den Europäischen Rechnungshof.

Daneben war auch ein abwechslungsreiches kulturelles Programm geboten: Eine Stadtrundfahrt mit Besichtigung der Altstadt und einen Ausflug nach Trier, mit deren Zeubnissen aus römischer Vergangenheit. Dort konnten die Teilnehmer auch den Moselwein auf dem Weingut von Nell verkosten.

Kommentare sind geschlossen.